Willkommen auf der Website der Gemeinde GPV Kt. Zürich



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Willkommen bei den Zürcher Gemeinden

Der Kanton Zürich gehört zu den am dichtesten besiedelten Räumen Europas. Föderalistische Basis des Kantons bilden 162 Gemeinden, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zürich als grösste Schweizer Stadt mit über 430‘000 Einwohnerinnen und Einwohnern und Winterthur mit über 115‘000 Einwohnenden bilden markante Schwerpunkte. Rund 30 Gemeinden zählen mehr als 10‘000 Einwohnerinnen und Einwohner, sind also Städte, obwohl sie nicht alle zur Parlamentsorganisation gewechselt haben. Die Zahl der Gemeinden mit weniger als 1000 Einwohnenden nimmt regelmässig ab, sie beträgt heute rund 20.


News + Medienmitteilungen

Fokusthema

STAF - Umsetzungsvorlage im Kanton Zürich - ein tragfähiger Kompromiss

Folie aus einer Präsentation des GPVDie Steuervorlage 17 und AHV-Finanzierung ist für die Schweiz von grosser Bedeutung. Ihre Folgen werden, unabhängig vom Ausgang der politischen Diskussion, für Städte und Gemeinden spürbar sein. Städten und Gemeinden, die einen grossen Teil ihrer Steuern von juristischen Personen beziehen, müssen befürchten, dass sie im Falle einer Ablehnung wegziehen, bei einer Annahme ergeben sich Mindereinnahmen aus Unternehmenssteuern - aber auch aus dem Finanzausgleich. Gerade die Betroffenheit von Gemeinden und Städten machte es wichtig, nach dem ersten Anlauf eine gemeinsame, tragfähige Lösung für den Kanton Zürich zu finden. Mit intensiven Gesprächen ist dies gelungen und es liegt jetzt ein Gesamtpaket vor, das aus Sicht des Gemeindepräsidentenverbandes Kanton Zürich (GPV) einen tragfähigen Kompromiss darstellt - sofern es denn unverändert passiert. Für die Gemeinden sind drei Punkte wichtig. sie brauchen eine verlässliche Finanzierung ihrer Aufgaben die Steuern können nicht beliebig gesenkt werden sie benötigen deshalb Entschädigungen für die offensichtlich entstehenden Einnahmenausfälle Aus diesem Grund hat der GPV ...




Frühere Fokusthemen